Die Einstellungsvoraussetzungen entsprechen dem hohen Leistungs- und Anforderungsprofil der anwaltlichen Tätigkeit. Die juristische Qualifikation wird durch ausgezeichnete Studienleistungen nachgewiesen. Gute, ausbaufähige Englischkenntnisse sind ebenfalls erforderlich.

Viele unserer Juristinnen und Juristen haben während des Studiums oder nach dem Studium als Assistentin oder Assistent an der Universität gearbeitet. Promotion, Zweitstudien und Auslandsstudien sind willkommen aber keine Einstellungsvoraussetzung.

Der Lebenslauf sollte zeigen, dass die Bewerberin oder der Bewerber Verständnis für wirtschaftliche und politische Zusammenhänge entwickelt hat. Engagierte Tätigkeiten in nicht-geschäftlichen Bereichen etwa der Musik, der bildenden Kunst oder des Sports werden ebenfalls berücksichtigt.